RSC präsentiert das 26. Internationale Symposium für Organische Chemie

Das Symposium 2019 befasst sich mit Themen wie der Entschlüsselung von Genomen mit chemischen Techniken und dem Elektronentransfer während der organischen Synthese.

Evan A. Weitz ist ein erfahrener Chemiker mit einem Doktortitel in Chemie von der University of Minnesota. Er ist Lehrer und Tutor für Achieve Academics in Plymouth, Minnesota. Darüber hinaus ist Evan A. Weitz Mitglied der Royal Society of Chemistry (RSC).

Seit fast zwei Jahrhunderten unterstützt das RSC Fachleute in den chemischen Wissenschaften und fördert Forschung, Entdeckung und Ausbildung auf dem Gebiet der organischen Chemie. Jedes Jahr veranstaltet die Gesellschaft ein international anerkanntes Symposium, das abwechselnd in Cambridge oder Oxford stattfindet.

Das 26. Internationale Symposium: Synthese in der organischen Chemie findet dieses Jahr vom 15. bis 18. Juli in Cambridge statt. Zu den Rednern gehört die mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Forscherin Frances Arnold vom California Institute of Technology.

Das Symposium 2019 befasst sich mit Themen wie der Entschlüsselung von Genomen mit chemischen Techniken und dem Elektronentransfer während der organischen Synthese. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Weitere Informationen finden Sie unter www.rsc.org.